Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
schließen
natürlich gesund wachsen
mykie®-BLOG > Beitrag

Corona! – Nasenatmung wichtiger denn je

Veröffentlicht von mykie®Akademie am 31.03.20

The International Buteyko Clinic erstellte einen interessanten Beitrag zum Thema Corona und Atemverhalten[1], welchen wir in leicht veränderter und zusammengefasster Weise hier für Sie wiedergeben möchten.

Auch wenn Covid-19 und sein Mechanismus noch nicht abschließend erforscht ist und es bisher noch unklar ist, ob Nasenatmung vor einer Infektion mit Covid-19 schützen kann:

Unsere Erfahrung lässt vermuten, dass die Buteyko-Atemmethode das Risiko einer Ansteckung vermindert.

2005 wurde eine Untersuchung zum Thema Stickstoffmonoxid und dem SARS Virus (Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus) abgeschlossen, welche untermauerte, dass Stickstoffmonoxid (abgekürzt NO) sich hemmend auf den SARS Virus auswirkte[2].

Während Influenza das Immunsystem stark angreift, ist das Besondere am Covid-19, dass es einen Zelltyp angreift, welcher für die Oberflächenspannung und Reduktion von Flüssigkeit in den Lungen eine Rolle spielt und damit die Elastizität in den Alveolaren sicherstellt. Darüber hinaus erleichtert dieser Zelltyp (Typ 2 Pneumocyten) den Sauerstofftransport ins Blut und bewahrt die Lungen vorm Kollabieren und vor Ödemen. Es macht Sinn, dass diese Einschränkungen auch bei einem gesunden Menschen zu bleibenden Schäden führen kann.

In oben genannter Studie fanden die Autoren heraus, dass NO antiviral wirkt, besonders im frühen Stadium einer Infektion.

Warum dieser Schlenker in die Wissenschaft?

Die gute Nachricht ist: NO wird in den Bronchien wie auch in den Nasennebenhöhlen produziert, und zwar dann, wenn die Nase zum Atmen genutzt wird. Je mehr Nasenatmung stattfindet, desto mehr NO wird auch produziert. Das ist ein Vorgang, welchen wir all unseren mykie®-Kindern ganz am Anfang der Therapie erklären!

Des Weiteren gibt es einen Abstract aus dem Jahre 2006, welches die Funktion von „Summen“ zur Behandlung von Rhinosinusitis einsetzte. Beim Summen wird die 15-20fache Menge von NO in den Bronchien und Nasennebenhöhlen produziert. In diesem Versuch wurde am Tag 1 des Versuches vorm Schlafengehen 1 Stunde gesummt, in den darauffolgenden Tagen 4x täglich 60-120 Summ-Atemzüge durchgeführt. Innerhalb dieser vier Tage war die Sinusitis abgeheilt[3].

Wir hoffen durch diesen Beitrag die Wichtigkeit der gesunden Nasenatmung nochmals zu unterstreichen. Auch unsere mykie®-Kinder und deren Eltern möchten wir immer wieder dafür sensibilisieren, welch großer Schatz sich hinter den Atemübungen und die Umstellung auf die Nasenatmung verbirgt!

Welchen praktischen Schluss ziehen wir daraus für unsere Patienten und für uns selbst:

  • Eine gute Nasenatmung hilft zuverlässiger als eine Maske und Nasenatmung brauchen wir nicht käuflich erwerben!
  • Besonders in der Öffentlichkeit und im Umgang mit Menschen ist Nasenatmung zum eigenen Schutz wichtig
  • Beim Aufenthalt in Menschenmengen den Atem beruhigen und sanfter ein- und ausatmen, die Ruhe nach der Ausatmung ausweiten
  • Das allzu sehr in Vergessenheit geratene gesummte Liedchen ab und zu steigert unseren Schutz vor Viren, Bakterien und Pilzen…werden wir also wieder zu „summenden Bienchen“!

Lasst uns also in diesen wirren Zeiten einen kühlen Kopf und eine entspannte Nasenatmung bewahren, auf dass wir alle gesund bleiben!

 

Fortbildungskurse:

Wir veranstalten regelmäßig Buteyko Atemkurse für Kinder und Erwachsene bei uns in der Praxis. Die nächsten Kursplanungen sehen sie hier, aber sie wissen ja, wie das mit den Planungen in der augenblicklichen Zeit so ist. https://mykie.de/mykie-akademie#fortbildungen

[1] https://buteykoclinic.com/corona-virus/

[2] https://jvi.asm.org/content/79/3/1966

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16406689

Anmeldung Bloginfo

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wir informieren Sie gerne per E-Mail über neue Beiträge.

Loading

Ich damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse für den Empfang der Blog-Infos per E-Mail gespeichert wird. Mein Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@mykie.de widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung